0800 800 830
Kostenlose Expertenberatung

Blog

Hintergründiges aus dem Versicherungsbereich

4 Hebel um bei der Grundversicherung bares Geld zu sparen

26. September 2016 Ohne Kommentare

Am 26.September 2016 hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die neuen Prämien für die obligatorische Kranken Grundversicherung freigegeben welche ab dem 01.Januar 2017 zur Anwendung kommen. Im Durchschnitt steigen die Versicherungsprämien in der Grundversicherung um 4.5 Prozent. Die Prämien für Kinder steigen im Durchschnitt um 6.6 Prozent; bei den jungen Erwachsenen zwischen 19 und 25 Jahren erhöhen sie sich um 5.4 Prozent.

Wir haben die 4 Hebel quantifiziert mit denen die Versicherungsprämien der teilweise signifikant gesenkt werden können und die Einsparungspotenziale am Beispiel eines 30 jährigen männlichen Versicherungsnehmer durchgerechnet:

sparpotenzial-grundversicherung

Hebel 1: Wechsel des Wohnkantons
Die grössten Einsparungen können durch einen Wechsel des Wohnkantons erzielt werden. Hier sind anhand unseres Beispiels Einsparungen von bis zu CHF 2’688.- möglich. Der Unterschied der Versicherungsprämien zwischen dem günstigsten Kanton und dem teuersten Kanton liegen bei satten 42%. Ob dies als Grund den Wohnkanton zu wechseln ausreicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Hebel 2: Wechsel der Krankenkasse
Durch einen Wechsel der Krankenkasse können jährlich bis zu 30% an Versicherungsprämien (bis zu CHF 1’776.-) eingespart werden. Das ist insbesondere von Interesse da die Leistungen in der obligatorischen Grundversicherung gesetzlich klar geregelt sind und keine Unterschiede zwischen den Anbietern zulässig sind. Jedoch sind Unterschiede in der Servicequalität sowie der Dauer der Rückvergütung von Leistungen der einzelnen Krankenkassen möglich.

Hebel 3: Erhöhung der Franchise
Durch Erhöhung der Franchise der Kranken Grundversicherung von CHF 300.- auf CHF 2’500.- können Einsparungen von rund 25% oder bis zu CHF 1’428.- pro Jahr erzielt werden. Es zahlt sich also aus die jährlichen Arztrechnungen zu überprüfen und die Franchise auf die Höhe der effektiv anfallenden Arztrechnungen anzupassen.

Hebel 4: Wechsel des Versicherungsmodells
Neben dem Versicherungsmodell „Standard“ welche eine freie Arztwahl im Wohnkanton anbietet, sind die Modelle
• „Telmed“ (Erstkontakt im Krankheitsfall ist eine Beratungshotline),
• „Hausarzt“ (Erstkontakt im Krankheitsfall ist der Hausarzt) und
• „HMO – Health Maintenance Organisation“ (Erstkontakt im Krankheitsfall ist ein Gesundheitszentrum)
die am weitest verbreiteten. Durch einen Wechsel vom Modell „Standard“ auf das Modell „HMO“ können bis zu 25% der jährlichen Versicherungsprämie (bis zu CHF 1’176.-) eingespart werden.

 

Auf anivo.ch können Sie ganz einfach Ihre Krankenversicherung überprüfen und mit der persönlichen Hilfe unserer Anivo Versicherungsexperten wird der Wechsel Ihrer Krankenkasse zum Kinderspiel.

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.