Blog

Hintergründiges aus dem Versicherungsbereich

Kinderwunsch

17. Juli 2017 Ohne Kommentare

Obwohl die Grundversicherung einiges abdeckt, kommt bei vielen werdenden oder jungen Müttern der Wunsch auf, noch spezifischeren Schutz zu erhalten. Unsere Empfehlung: eine auf Ihre Bedürfnisse angepasste Zusatzversicherung, um entspannt das neue Glück zu geniessen.

Die obligatorische Grundversicherung beinhaltet nur, was während der Schwangerschaft zwingend notwendig ist. Konkret sind das sieben ärztlich durchgeführte Kontrolluntersuchungen oder sieben Untersuchungen durch eine Hebamme sowie zwei Ultraschalluntersuchungen. Kurz vor der Geburt ist auch der Geburtsvorbereitungskurs durch eine anerkannte Hebamme kostenfrei. Bei einer Risikoschwangerschaft werden die Kosten für alle notwendigen Kontrollen und Ultraschalluntersuchungen von den Krankenkassen gedeckt. Auch nach der Geburt erhalten Sie drei Stillberatungen und eine Nachkontrolle zwischen der 6. und 10. Woche.

Kinderwunsch

Das Bedürfnis nach mehr Sicherheit und Schutz während der Schwangerschaft und den Wochen danach ist bei werdenden Müttern gross. Kein Wunder, so ist dieses lebensverändernde Ereignis ja nicht alltäglich! Deshalb bieten verschiedene Versicherer Zusatz- und Taggeldversicherungen. Ein Überblick:

Bei Atupri profitieren Sie mit der Zusatzversicherung Mivita von zahlreichen Kostenbeteiligungen. Um sich für die finanziellen Folgen bei Unfall und Krankheit abzusichern, können nicht erwerbstätige Mütter eine Haushalts-Taggeld Zusatzversicherung abschliessen.

Auch Sanitas bietet Arbeitnehmenden, welche durch den Arbeitgeber nicht über einen genügenden Versicherungsschutz verfügen eine Taggeldversicherung an. Zu dieser Zielgruppe gehören Teilzeitangestellte, selbstständige Erwerbstätige und Familienmanagerinnen und Familienmanager.

CSS, Helsana und Sanagate bieten die Möglichkeit zwischen verschiedenen Zusatzversicherungen wählen, um Ihr Bedürfnisse während der Mutterschaft abzudecken.  

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.